Bauherreninfo – Wie erhalte ich den elektrischen Netzanschluss?

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Bauvorhaben! Was immer Sie planen - Ihr Neu- oder Umbau hält in der nächsten Zeit viele kleine und große Aufgaben für Sie bereit.

Von der Anmeldung bis zur Inbetriebnahme

Gibt es bereits Leitungen auf dem Grundstück – und wenn ja, wo? Eine wichtige und berechtigte Frage, wenn es ums Bauen geht. Denn wenn bei den Bau- und Grabungsarbeiten Leitungen beschädigt werden, haften Sie für Schäden. Das muss nicht sein.

Informieren Sie sich daher bitte rechtzeitig vor Baubeginn und den Grabungsarbeiten, ob und wo Leitungen durch Ihr Grundstück verlaufen. Mit unserem Service „Planauskunft“ unterstützen wir Sie dabei –schnell, einfach und kostenlos.

Service „Netzauskunft“ – so funktioniert’s:

1. Registrieren Sie sich einfach im Online-Service der N-ERGIE Netz GmbH unter www.n-ergie-netz.de/startseite/online-services/registrierung und gehen Sie in den Bereich „Netzauskunft“.

2. Geben Sie dort die Adresse des Baugrundstücks ein.

3. Wir sagen Ihnen dann

  • entweder dass keine Leitungen auf Ihrem Grundstück liegen. In diesem Fall ist alles in Ordnung. Sie müssen nichts weiter tun.
  • oder dass es bereits Leitungen auf Ihrem Grundstück verlaufen. Sie erhalten in diesem Fall einen sogenannten Bestandsplanauszug. Bitte legen Sie diesen Auszug mit den eingezeichneten Leitungen dem Tiefbauunternehmen Ihrer Wahl vor. Sie sparen so Zeit und Kosten für Haftungsschäden.

Ihren Hausanschluss melden Sie einfach online an. Registrieren Sie sich dafür im Online-Service der N-ERGIE Netz GmbH unter www.n-ergie-netz.de/startseite/online-services/registrierung und gehen Sie in den Bereich „Netzanschluss“.

Am besten stimmen Sie sich im Vorfeld mit Ihrem Installateur ab – er kann Ihnen bei den folgenden Angaben zum Leistungsbedarf Ihrer Hausanschlüsse helfen:

  • Größe der Netzanschlusssicherung (Hausanschlusssicherung) bei Strom
  • Nennwärmeleistung bei Erdgas

Bitte fügen Sie Ihrer Online Anmeldung zusätzlich folgende Unterlagen bei:

  • eine Kopie des amtlichen Lageplans im Maßstab 1:1.000
  • einen Grundriss des Erdgeschosses und des Kellers. Bitte markieren Sie auf einem der Grundrisse, wo wir die Hausanschlüsse in Ihr Haus einführen sollen und an welcher Stelle in Ihrem Haus die Hausanschlüsse liegen sollen.

Wichtig für Sie: Um eine Leitung von unserem Versorgungsnetz zu Ihrem Haus zu führen, graben wir auch öffentlichen Verkehrsraum (Gehwege, Straßen) auf. Dafür holen wir eine Genehmigung ein.

Von diesem Genehmigungsverfahren und von den Witterungsverhältnissen hängt es ab, wann wir mit dem Verlegen der Netzanschlüsse beginnen können. In manchen Fällen kann es zu Verzögerungen von bis zu 5 Monaten kommen. Melden Sie daher Ihren Hausanschluss rechtzeitig und, wenn möglich, vor Ihrem Baubeginn an.

Unser Spartipp für Sie: Wenn Sie uns zusammen mit Ihrer Online-Anmeldung gleich einen Auftrag zur Erstellung eines Netzanschlusses erteilen, verkürzt sich die Planungs- und Bearbeitungszeit für Sie. Außerdem erhalten Sie einen Nachlass von 100 Euro auf den Anschlusspreis.

Füllen Sie das Auftragsformular oder die Auftragsformulare bequem am Computer aus.

Dann heißt es: ausdrucken, unterschreiben, scannen oder fotografieren und abspeichern.

Jetzt noch Auftrag oder Aufträge im Online Vorgang mit den Planunterlagen hochladen.

Absenden - Fertig!

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie nach circa 6 Wochen ein Angebot von uns.

  • Schicken Sie es einfach unterschrieben an uns zurück, wenn Sie es annehmen wollen. Wir kümmern uns dann um die nächsten Schritte.
  • Falls Sie uns mit der Anmeldung auch gleich schon beauftragt haben, müssen Sie nichts mehr tun. Sie erhalten dann von uns gleich eine Vertragsbestätigung.

In jedem Fall unterscheiden wir in unserem Angebot zwischen Anschlusskosten und Baukostenzuschuss.

Die Anschlusskosten setzen sich aus folgenden Posten zusammen:

  • Kosten für die Tiefbauarbeiten auf öffentlichem Grund und auf Ihrem Grundstück
  • Verlegen des Hausanschlusses
  • Erstellen einer Einspartenhauseinführung mit einer Kernbohrung
  • Personalkosten
  • Materialkosten

Für den Einbau einer Mehrspartenhauseinführung erstellen wir Ihnen gerne ein separates Angebot.

Mit dem Baukostenzuschuss beteiligen Sie sich an den Kosten, die für den Ausbau der Energie- und Wassernetze anfallen.

Unsere Preislisten finden Sie unter Produkte und Preise

Nach Ihrem Auftrag erhalten Sie eine Auftrags- bzw. Vertragsbestätigung mit den Kontaktdaten unseres Partnerunternehmens für Tiefbau und Montage von uns zurück. Den genauen Ausführungstermin stimmen Sie einfach mit unserem Partnerunternehmen ab.

Wann der Verlegetermin stattfindet hängt davon ab:

  • ob bereits die Grabungsgenehmigung für den öffentlichen Grund vorliegt.
  • ob das Wetter mitspielt und kein Bodenfrost herrscht.
  • ob das Baugerüst im Bereich der Hauseinführung bereits entfernt ist.
  • ob – wenn Sie selbst eine Tiefbaufirma beauftragen – der Graben vorschriftsmäßig und rechtzeitig fertiggestellt ist.
  • ob in Ihrem Haus bereits ein abschließbarer Raum für die Anschlüsse und Zähler vorhanden ist.
  • ob die Wandflächen in dem Raum für die Anschlüsse verputzt sind beziehungsweise die für Häuser in Leichtbauweise vorgeschriebene Fibersilikatplatte angebracht ist.

Der von Ihnen beauftragte Installateur montiert in Ihrem Haus die Anschlussanlagen für Strom und Erdgas. Wenn er alles fachgerecht ausgeführt hat, informiert er Sie und uns schriftlich darüber.

Wir oder ein von Ihnen beauftragter Messstellenbetreiber bauen dann den Zähler ein und Ihr Installateur nimmt Ihre Anlage in Betrieb. Dann fließen Strom und Erdgas in Ihrem Haus.

N-ERGIE Netz GmbH

Weitere Informationen zum Netzanschluss finden Sie im Internetauftritt der N-ERGIE Netz GmbH