Entspannt umziehen

Mit Sack und Pack geht’s in die neue Wohnung. Was so einfach klingt, ist in jedem Fall mit viel Arbeit, manchmal auch mit Aufregung und Hektik verbunden. Darüber hinaus sind der Arbeitgeber, die Krankenkasse, der Freundes- und Bekanntenkreis und auch das ÜWS über den Wohnungswechsel zu informieren.

Weil wir wissen, was ein Umzug alles mit sich bringt, versuchen wir, es Ihnen so bequem wie möglich zu machen:

Unsere vorbereiteten Formulare können Sie uns per Post, Telefax oder sofort online zukommen lassen:

Häufige Fragen und Antworten

Ja, Sie können den Zählerstand nachreichen. Die Meldung sollte jedoch zeitnah zur Meldung des Umzugs erfolgen, da ansonsten nach einer definierten Frist die Zählerstände zum Umzug vom Netzbetreiber maschinell ermittelt, d. h. ein Ersatzwert für den tatsächlichen Jahresverbrauch gebildet wird. Dieser wird wahrscheinlich nicht dem tatsächlichen Verbrauch entsprechen, was möglicherweise zu Unstimmigkeiten zwischen Ihnen, dem Vermieter und dem Vor-/Nachmieter führen kann.

Ihr Vertrag ist bei gültiger Vertragslaufzeit beim Umzug ganz einfach mitzunehmen und wird mit den bisherigen Konditionen fortgeführt. Das SEPA-Mandat/Lastschriftverfahren bleibt bei Vertragsmitnahme ebenfalls erhalten.

Falls sich die technischen Voraussetzungen in Ihrer neuen Wohnung ändern, bieten wir Ihnen gerne andere passende ÜWS Produkte an.

Haben Sie Bedarf, können Sie die Kontaktdaten, die Bankverbindung oder die Abschlagshöhe anpassen – natürlich auch problemlos nach der Umzugsphase.

Wir bitten Sie erst dann mit uns Kontakt aufzunehmen, wenn Ihnen das Einzugs- bzw. Auszugsdatum bekannt ist. Dieses ist entscheidend für eine korrekte Abrechnung Ihres Verbrauchs. Idealerweise setzen Sie sich am Tag der Schlüsselübergabe mit uns in Verbindung.

Unsere Empfehlung:

Lesen Sie am Tag der Schlüsselübergabe im alten Zuhause sowie im neuen Zuhause die Zählerstände gemeinsam mit Ihrem Vermieter/Eigentümer ab und halten Sie diese in einem Übergabeprotokoll fest. So ist schriftlich fixiert, dass Sie nur bis zu diesem Tag/ab diesem Tag für den Energieverbrauch verantwortlich sind. Dies verhindert mögliche Unstimmigkeiten zwischen dem Vermieter, Ihnen und dem Vor-/Nachmieter.

Angaben beim Übergabeprotokoll:

  • Datum der Schlüsselübergabe (Einzugs- bzw. Auszugsdatum)
  • Zählernummern
  • Zählerstände zum Datum der Schlüsselübergabe
  • ggf. Name des Vormieters
  • Unterschriften aller Beteiligten

Bitte informieren Sie uns zeitnah nach dem Einzugstag, sodass wir die Änderungen, wie z. B Ihre neue Adresse, aufnehmen können. Im Zuge des Vorgangs wird geprüft, welche Verträge wir vom alten Zuhause für das neue Zuhause übernehmen können bzw. was sich zum bisherigen Zuhause ändert (z. B. gibt es in der neuen Wohnung keinen Erdgasanschluss?)

Damit sichergestellt ist, dass Sie nur für den von Ihnen verusachten Verbrauch zahlen, ist ein Ablesen der Zählerstände im bisherigen und neuen Zuhause notwendig.

Mithilfe der Schlusszählerstände des bisherigen Zuhauses können wir den angefallenen Verbrauch abrechnen. Dafür erhalten Sie von uns eine Schlussrechnung, sodass mit dem alten Zuhause alles geklärt ist.

Für Ihr neues Zuhause erhalten Sie ein Bestätigungsschreiben mit den von Ihnen abgelesenen Zählerständen des neuen Zuhauses, die als Startpunkt für die Verbrauchsberechnung dienen. Weiter können Sie dem Schreiben alle wichtigen Informationen wie die Vertragsdaten oder die monatliche Abschlagshöhe entnehmen.

TIPP:

Lesen Sie am Tag der Schlüsselübergabe im alten Zuhause sowie im neuen Zuhause die Zählerstände gemeinsam mit Ihrem Vermieter/Eigentümer ab und halten Sie diese in einem Übergabeprotokoll fest. Dies verhindert mögliche Unstimmigkeiten zwischen dem Vermieter, Ihnen und dem Vor-/Nachmieter.

Es würde uns freuen, Sie als Kunde begrüßen zu dürfen! Hier können Sie sich unsere Produktübersicht Strom ansehen. Einfach Vertrag ausfüllen und an uns senden.

In jedem Haushalt steht zu jeder Zeit Energie zur Verfügung. Für eine klare Abgrenzung, wer für welchen Verbrauch verantwortlich ist, müssen wir immer informiert sein. Wird uns z. B. der Nachmieter nicht gemeldet, müssen wir zwangsweise davon ausgehen, dass die Wohnung aktuell leer steht. Dann melden wir automatisch den Eigentümer auf die Wohnung an.

Angaben zum neuen Zuhause:

  • Neue Adresse

Aufgrund des Wohnungswechsels benötigen wir die neue Adresse, an der wir Sie mit Energie beliefern dürfen.

  • Einzugsdatum (Tag der Schlüsselübergabe)

Dieser Tag stellt den Beginn des Abrechnungszeitraums dar, d. h. ab diesem Tag sind Sie für den Energieverbrauch in Ihrem neuen Zuhause verantwortlich.

  • Zählerstände zum Tag der Schlüsselübergabe (inklusive der dazugehörigen Zählernummern)

Der Zählerstand beim Einzug dient als Abrechnungsgrundlage und Startpunkt für Ihren Verbrauch.

Angaben zum alten Zuhause:

  • Auszugsdatum (Tag der Schlüsselübergabe)

Dieser Tag stellt das Ende des Abrechnungszeitraums dar, d. h. nur bis zu diesem Tag sind Sie für den Energieverbrauch in Ihrem alten Zuhause verantwortlich.

  • Zählerstände zum Tag der Schlüsselübergabe (inklusive der dazugehörigen Zählernummern)

Der Zählerstand beim Auszug dienst als Abrechnungsgrundlage und Endpunkt für Ihren Verbrauch. Mit diesem ermitteln wir Ihren genauen Verbrauch und erstellen Ihre Schlussrechnung.