Pflichtmitteilungen

Grundlegendes, Wichtiges, Wissenswertes

Auf diesen Seiten haben wir die wichtigsten Paragraphen, Verordnungen und Pflichtmitteilungen zusammengefasst, die in Verbindung mit der Energieversorgung relevant sind. Nach Themen geordnet, haben Sie einen guten Überblick und können die Dinge, die Sie interessieren, schnell und einfach einsehen.

Hilfreiche Information für Sie als Verbraucher

Kundenbeschwerden, Schlichtungsstelle, Verbraucherservice der Bundesnetzagentur:

Bei Fragen oder Beanstandungen im Zusammenhang mit der Energielieferung können sich die Kunden an den Kundenservice der ÜWS wenden:
Telefon: (07 93 4) 1 03 - 0
Telefax: (07 93 4) 1 03 - 9 31 05
E-Mail: info@uews.de
Internet: http://www.uews.de

Sollte hier keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden, kann zur Beilegung der Streitigkeit ein Schlichtungsverfahren beantragt werden bei:

Schlichtungsstelle Energie e. V.
Friedrichstraße 133
10117 Berlin
Telefon: 030 2757240-0
E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de
Internet: http://www.schlichtungsstelle-energie.de
Unser Unternehmen ist zur Teilnahme am Schlichtungsverfahren der Schlichtungsstelle Energie verpflichtet.

Für Verbraucherinformationen steht der Verbraucherservice der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen zur Verfügung:
Postfach 8001
53105 Bonn
Telefon: 030 22480-500
Telefax: 030 22480-323
E-Mail: verbraucherservice-energie@bnetza.de
Internet: http://www.bundesnetzagentur.de

 

Wesentliche Vertragsinhalte Strom und Gas

Preisanpassung
Informationen zu den Preisanpassungsregelungen finden Sie in den Vertragsbedingungen Ihres Energielieferungsvertrags die Sie bei Vertragsschluss erhalten haben. Bei der Grund- und Ersatzversorgung können Sie die Informationen gemäß § 5, Absatz 2 und 3 der Grundversorgungsverordnung für Strom bzw. Gas auf der ÜWS Internetseite unter www.uews.de herunterladen.

Rücktrittsrechte
Neben den vertraglich vereinbarten ordentlichen und außerordentlichen Kündigungsrechten bleibt das Kündigungsrecht aus wichtigem Grund gemäß § 314 BGB erhalten. Über die gesetzlichen Rechte hinaus bestehen keine weiteren vertraglichen Rücktrittsrechte.

Wartungsdienste
Wartungsdienste werden nicht angeboten.

Zahlungsweise
Als Zahlungsweise können Sie z. B. wählen zwischen der Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats oder einer Überweisung.

Hinweis zu Haftungs- und Entschädigungsregelungen
Sie können im Falle einer Unterbrechung oder bei Unregelmäßigkeiten in der Strom- und/oder Erdgasversorgung Ihre Ansprüche gegenüber dem Netzbetreiber geltend machen, soweit es sich um Folgen einer Störung des Netzbetriebes einschließlich des Netzanschlusses handelt. Die ÜWS wird Ihnen auf Wunsch unverzüglich über die mit der Schadensverursachung durch den Netzbetreiber zusammenhängenden Tatsachen insoweit Auskunft geben, als sie der ÜWS bekannt sind oder in zumutbarer Weise von der ÜWS aufgeklärt werden können. Im Übrigen haftet die ÜWS nach den gesetzlichen Vorschriften.

Unentgeltlicher und zügiger Lieferantenwechsel
Die ÜWS wird einen möglichen Lieferantenwechsel zügig und unentgeltlich ermöglichen.

Aktuelle Informationen über die geltenden Tarife
Aktuelle Informationen über die geltenden Tarife können Sie per Post bei der Überlandwerk Schäftersheim GmbH & Co. KG, Klosterhof 3, 97990 Weikersheim, per Mail unter info@uews.de, telefonisch unter 07934 103-0 oder auf der Firmenhomepage www.uews.de anfordern.

Grundversorgung / Ersatzversorgung - Strom

Die Grundversorgung mit elektrischer Energie erfolgt aufgrund der jeweils geltenden Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden* und Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz (Stromgrundversorgungsverordnung - Strom GVV) und den Ergänzenden Bedingungen der Überlandwerk Schäftersheim GmbH & Co. KG (ÜWS).
Die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung gelten ausschließlich im Grundversorgungsgebiet der ÜWS.

Die Ersatzversorgung umfasst die Stromlieferung an alle Kunden, die aus dem Niederspannungsnetz der allgemeinen Versorgung Energie beziehen, soweit der Strombezug keiner Lieferung oder keinem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann. Die Stromlieferung erfolgt durch den Grundversorger.
Die Ersatzversorgung endet mit dem Abschluss eines Stromlieferungsvertrages, spätestens aber drei Monate nach Beginn der Ersatzversorgung.

*Haushaltskunden im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 Kilowattstunden nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen.

**Nicht-Haushaltskunden sind Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke über einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh hinaus kaufen.

Jährliche Kosten für unterjährige Rechnungsstellung

Pro zusätzlicher Rechnung entstehen Ihnen Kosten von 8,35 € (brutto), d. h. bei

  • halbjährlicher Rechnungssellung 8,35 € (brutto) pro Jahr,
  • vierteljährlicher Rechnungsstellung 25,06 € (brutto) pro Jahr und
  • monatlicher Rechnungsstellung 91,90 € (brutto) pro Jahr.

Stromkennzeichnung

Mit der Stromkennzeichnung setzen die Energieversorger § 42 des neuen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) um, das am 13. Juli 2005 in Kraft getreten ist. Ziel der Stromkennzeichnung ist, die europaweite Verbraucherinformation und den Verbraucherschutz zu verbessern. Der Kunde wird darüber informiert, aus welchen Energieträgern sein Stromprodukt hergestellt wird und welche Umweltauswirkungen mit der Energienutzung verbunden sind. Seit dem 15. Dezember 2005 informiert die ÜWS auf den Stromrechnungen und an den Endverbraucher gerichtetes Werbematerial, welche Energiequellen welchen Anteil am ÜWS-Strom haben. Dabei wird die Zusammensetzung der Strombezugsquellen im jeweils vergangenen Jahr gezeigt und es werden Hinweise auf Umweltauswirkungen gegeben.

Grundversorgung / Ersatzversorgung - Erdgas

Die Grundversorgung mit Erdgas erfolgt aufgrund der jeweils geltenden Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden* und Ersatzversorgung mit Erdgas aus dem Niederdrucknetz (Gasgrundversorgungsverordnung - GasGW) und den Ergänzenden Bedingungen der Überlandwerk Schäftersheim GmbH & Co. KG (ÜWS).
Die Allgemeinen Preise der Grund- und Ersatzversorgung gelten ausschließlich im Grundversorgungsgebiet der ÜWS.

Die Ersatzversorgung umfasst die Erdgaslieferung an alle Kunden, die aus dem Niederdrucknetz der allgemeinen Versorgung Erdgas beziehen, soweit der Erdgasbezug keiner Lieferung oder keinem bestimmten Liefervertrag zugeordnet werden kann. Die Erdgaslieferung erfolgt durch den Grundversorger.
Die Ersatzversorgung endet mit dem Abschluss eines Erdgaslieferungsvertrages, spätestens aber drei Monate nach Beginn der Ersatzversorgung.

*Haushaltskunden im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sind Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für den einen Jahresverbrauch von 10.000 Kilowattstunden nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen.

Bericht über die Maßnahmen des Gleichbehandlungsprogramms 2012

Hier können Sie sich den Bericht über die Maßnahmen des Gleichbehandlungsprogramms 2011 im PDF-Format ansehen.

Sicherstellung der Datenvertraulichkeit nach Energiewirtschaftsgesetz § 9 (EnWG)

Die Überlandwerk Schäftersheim GmbH & Co. KG ist Teil eines Energieversorgungskonzerns, welcher den Entflechtungsbestimmungen nach den §§ 6 – 10 EnWG unterliegt. Die Lieferanten haben über sensible Informationen nach § 9 Abs. 1 und 2 EnWG, von welchen sie in Ausübung ihrer Tätigkeit Kenntnis erlangen, Vertraulichkeit zu wahren.

Weitere Erläuterungen entnehmen Sie bitte dem Informationsblatt

Drucken